Vinarija Fazan


Vinarija Fazan, auf Deutsch „Das Weingut des Fasans“, unweit der Stadt PRNJAVOR im Norden Bosniens, ist ein Traum, der Wirklichkeit geworden ist… Die Geschichte der Liebe zwischen dem passionierten Elsässer Winzer Christian Zwickert und der in Deutschland lebenden gebürtigen Bosnierin dr. Oksana Sadzik.

Oksanas Familie lebt seit 1898. in Bosnien-Herzegowina und besitzt mehrere Hektar Boden an einem Südhang, die seit dem Tod des Großvaters Vladimir nicht mehr bewirtschaftet worden und von Rehen, Hasen und Fasanen bevölkert waren. Mit der Aufteilung des Besitzes kamen Oksana ein Stück Boden und eine verfallene Behausung zu.

„Wir haben uns gleich in dieses wunderbare Fleckchen Erde verliebt. Die Natur hatte das Land wieder zurückerobert, aber ich begriff, dass dieser Hang wie für den Weinbau geschaffen war.“

Gemeinsam beschließen die beiden, das Anwesen wieder zum Leben zu erwecken, und durch den Kauf von Parzellen von Onkeln, Tanten und Nachbarn entsteht ein Weingut. Das alte, verfallene Haus wird abgerissen.

2008 ist das Jahr der Rodung und Vorbereitung der Parzellen und 2010 werden die ersten Weinreben gepflanzt. (Heute sind dreieinhalb Hektar bepflanzt.)

Das Weinbaumaterial und die Pflanzen werden importiert, unsere Lieferanten kommen größtenteils aus Frankreich, aber auch aus Italien und Slowenien.

Dank der Unterstützung von Nada Harijan, Oksanas Mutter, die sich um die verwaltungstechnischen Angelegenheiten kümmert, schreitet das Projekt schnell voran und ein moderner Weinkeller mit darüberliegenden Wohnräumen wird gebaut.

Im Sommer 2011 ist das Gebäude bewohnbar und betriebsbereit.

Boris Lepir wird 2012 zur Verstärkung des Teams eingestellt. Seine Ankunft ist entscheidend, da er sich um die täglichen Arbeiten und die Pflege des Weinbergs kümmert.

Für die Weinlese 2013 wird der Weinkeller mit Tanks und einer Weinpresse ausgestattet: Die ersten Weinbereitungen verlaufen vielversprechend.

Unsere Weine entfalten einen einzigartigen Charakter, der sich 2014, 2015 und 2016 bestätigt.

Dank der Wahl von bodenschonenden Anbaumethoden mit kleinen Erträgen und einer sorgfältigen Auswahl der Weinbeeren sind unsere Rot- und Weißweine gut gewachsen, fein, ausdrucksstark und aromatisch.

Christian Zwickert et Dr. Oksana Sadzik

Einige daten zum weinberg


3,5 Hektar der insgesamt 7 Hektar des Weinguts werden derzeit für den Weinbau genutzt. Für 2019 ist eine Steigerung der bewirtschafteten Fläche auf 4 Hektar geplant. Die zusammenhängende Anbaufläche in Südlage zwischen 180 und 240 Höhenmetern mit einer sanften Steigung von 15 bis 20 % bietet eine optimale Ausrichtung und eine ideale Bodendrainage nach den Frühjahrsniederschlägen. Das kontinentale Klima mit kalten Wintern erfordert eine systematische Anhäufelung der Rebstöcke. Auf die warmen und trockenen Sommer folgt eine milde und sonnige herbstliche Nachsaison, die eine optimale Reife der spätreifenden Rebsorten (Cabernet, Syrah) ermöglicht. Die sauren und magnesiumreichen Böden sind lehm-, schlamm- und eisenhaltig mit lehmigem Untergrund. Durch sein hohes Wasserhaltevermögen sichert der Lehm eine ausreichende Wasserversorgung der Reben und verhindert in den trockenen, heißen Sommermonaten einen Wasserstress. Was den Rebsortenbestand angeht, wird schrittweise auf einen Anteil von 40 % weiße Rebsorten und 60 % rote Rebsorten hingearbeitet. Bei den weißen Rebsorten überwiegt der Chardonnay, gefolgt vom Riesling. Die roten Rebsorten umfassen, in der Reihenfolge ihrer Bedeutung, Pinot noir, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc, Syrah, Blaufränkisch und Merlot. Die Beschaffenheit des Bodens und Untergrundes ermöglicht den Einsatz von hochwertigen säuretoleranten Unterlagsreben (3309C und 101-14MG), die den Weinreben eine mittlere Kraft verleihen und so für qualitätsvolle Trauben sorgen. Das Reberziehungssystem besteht im einfachen und doppelten (Cabernet Sauvignon) Guyot-Schnitt mit Aufbinden der Reben auf 2 Metern Höhe. Die Bepflanzungsdichte liegt bei 5 000 Rebstöcken pro Hektar. Für den Syrah wird die Gobelet-Reberziehung praktiziert, um die sehr kälteempfindlichen Weinreben im Winter (- 20 °C) durch einen von den Zweigen gebildeten Schutzschirm zu schützen. Das Begrünen, Mähen oder Pflügen zwischen den Rebzeilen mit Auflockerung und Hacken des Bodens auf der Rebzeile sind unabdingbar. Keine Verwendung von Pflanzen- oder Insektenvernichtungsmitteln. Der Weinberg wird durch eine klassische Pilzbekämpfung hauptsächlich mit Netzschwefel und Kupferformulierungen geschützt. Ergänzt werden diese Maßnahmen durch die den verschiedenen Rebsorten angepassten Arbeiten: Entknospen, Entlauben, Ausdünnen, Grünlese unter Berücksichtigung der klimatischen Realität des Jahrgangs. Das Ertragsziel liegt bei 30 hl pro Hektar.

Weinlese und weinbereitung


Die Weinlese dauert von Anfang September (Pinot Noir) bis Mitte Oktober (Syrah), je nach optimaler Reife der Rebsorten. Die streng manuelle Lese der Trauben findet ausschließlich vormittags statt, um die aromatische Frische der Weinbeeren einzufangen. Die am Stamm sortierten Trauben werden durch schnellen Umschlag in gut belüfteten Kisten mit einer Füllmenge von 15 kg in den Weinkeller transportiert. Die Weinbereitung erfolgt traditionell: – Die weißen Weinbeeren werden im Ganzen in die Trommel der pneumatischen Presse gegeben. Nach Trennung der Kelterreste wird der Most teilweise vorgeklärt und gärt dann langsam im temperaturgeführten Edelstahltank (Riesling) oder im Holzfass (Chardonnay). Die Weine werden je nach Rebsorte zwischen 10 und 12 Monaten auf Hefen gelagert. – Die teilweise entrappten roten Weinbeeren mazerieren je nach Rebsorte zwischen 15 und 23 Tagen. Gärungen bei kontrollierter Temperatur mit Umwälzungen, wir bevorzugen eine sanfte Extraktion. Die verschieden großen Tanks ermöglichen eine Weinbereitung nach Parzelle. Die Weine reifen 12 bis 18 Monate lang in neuen oder gebrauchten Fässern und werden auf dem Weingut abgefüllt. Alle unsere Weine werden mit einem hochwertigen Korken verkorkt. Die Flaschen lagern bis zum Versand an oder zur Abholung durch den Kunden im klimatisierten Weinkeller.

  • Fazan

    100% monocépage. Vins denses, ciselés aromatiques bien structurés. Plaisir immédiat et garde possible.

  • Collection

    Vin Blancs ou rouges de selection. Elevages longs sur lie ou en barrique pour des vins expressifs et complexes. Garde ou plaisir immédiat.

  • Salsa

    Assemblage de cépages rouges ou blancs cuve et barrique. Vins vifs fruités, avec de la rondeur et du caractère. A déguster sans attendre.

  • Pourquoi Pas

    Alchimie du Pinot noir et de la Syrah. Vins profonds de grande finesse au caractère unique et aromes complexes. S’affirme au vieillissement.

...

VINARIJA FAZAN d.o.o.
Naseobina Lisnja bb, Prnjavor
Republika Sprska, BiH
+387 (0)51 682 450
vinarijafazan@gmail.com

Distribué par EurL VINOSELECT F.68320 ARTZENHEIM
Christian ZWICKERT, e-mail: zwickert.christian@orange.fr
+33 (0) 6 08 62 15 28